Leckere Veggi-Lebkuchen | 20.12.2016

vegane Elisenlebkuchen

vegane Elisenlebkuchen

vegane Elisenlebkuchen

vegane Elisenlebkuchen
vegane Elisenlebkuchen
Zum ersten Mal hab ich mich an Lebkuchen ran getraut. Und auch noch an die Vaganen. Doch es ist so einfach zu machen – viel schneller und genau so lecker wie die normalen Weihnachtsplätzchen! Man rührt dabei alle Zutaten gut durch und schon können die leckeren Lebkuchen in den Ofen. Auf dem Food-Blog
EAT THIS 
hab ich übrigens dieses super leckere Rezept gefunden. Hier findet man immer Rezepte die sofort einen in die Küche treiben. 

Vegane Lebkuchen

100g Datteln mit heißem Wasser übergießen und 10 Minuten einweichen. Danach das Einweichwasser bis auf 3 EL abgießen und fein pürieren.

200g Haselnüsse und 100g Mandel ( gemahlene Nüsse sind hier ideal ) in einer Pfanne 3 Minuten anrösten. Währenddessen 50g Orangeat fein hacken und 125g Marzipan in kleine Stücke schneiden.

Nun wird das Dattelpürre, Orangeat, Nüsse zusammen mit 2 TL Lebkuchengewürz, 1,5 TL Pottasche, 1 TL Backpulver und 60ml Wasser mit einem Handrührgerät 5 Minuten verrührt.
Zum Schluss kommen 60g Dinkelmehl in die Lebkuchenmasse mit unter und das ganze muss noch einmal 5 Minuten verrührt werden.
Jetzt sollte man den Backofen auf 170 Grand vorheizen!

Jeweils ca. 40g Lebkuchenmasse zu flachen Patties formen und auf Obladen  ( ich habe die kleinen Oblaten genommen) legen. Mit den Finger vorsichtig in Form bringen so dass die Lebkuchenmasse genau mit der Oblade abschließt. Lebkuchen auf dem Backblech verteilen und für 15 Minuten im Ofen backen.

Danach sollten die Lebkuchen vollständig abgekühlt sein, damit die Schokoglasur verteilt werden kann.
Dafür braucht man 150g Zartbitterschokolade – im Wasserbad vorsichtig zu einer cremigen Masse schmelzen – und sofort auf die Lebkuchen verteilen! 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.