Ein Kaiser am Sonntag | 10.05.15

Kaiserschmarren

Kaiserschmarren

Kaiserschmarren

Kaiserschmarren

Kaiserschmarren

Kaiserschmarren

Kaiserschmarren

Die Sonne scheint und es ist Sonntag, da muss ein Kaiserschmarren auf den Tisch  – es lässt sich schnell zubereiten und schmeckt einfach als wäre man im 7. Himmel. Perfekte Begleiter, die den Kaiser noch traumhafter machen, sind karamellisierte Pinienkerne. Probiert es gleich aus.
Den perfekten Kaiserschmarren bekommt ihr mit diesem Rezept schnell und einfach hin.
Diese tolle Inspiration fand ich in der April Ausgabe von „Lust auf Genuss“.

Kaiserschmarren mit karamellisierten Pinienkernen (2Per.)

Für den Teig 3 Eier trennen. 15g Butter zerlasssen, mit 100ml Milch, 3 Eigelben, 70g Mehl verquirlen. 10 Minuten quellen lassen.
Inzwischen 2 EL Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Mit 1 EL Zucker bestreuen, karamellisieren, dann auf Backpapier abkühlen lassen. 1 Apfel schälen, entkernen, in Spalten schneiden. 2 EL Butter in der Pfanne erhitzen. Apfel darin andünsten und mit 2 EL Zitronensaft einkochen.
3 Eiweiß, 1Prise Salz und 35 g Zucker steif schlagen und vorsichtig unter den Teig heben. In der Pfanne 2EL Butter erhitzen, und den Teig einfüllen & glatt streichen.
Der Teig kommt dann bei 170 Grad für ca. 10 Minuten in den Backofen bis die Oberfläche leicht gestockt ist. Danach kommt der Teig raus und wir halbiert & gewendet und ganz kurz angebraten.
Der Schmarren wird zum Schluss mit zwei Gabeln in Stücke gezupft, und mit 2 EL Butter und dem restlichen Zucker & Pinienkernen knusprig geröstet.
Verfeinert den Schmarren mit Puderzucker & Apfelspalten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.