Vegan Choco-Balls | 15.11.2020


Am liebsten esse ich zum Frühstück warmen Porridge, grüne Smoothie-Bowls und ab heute vegane Schokoladenbällchen mit Kokosmilch! 
Dieses geniale Rezept habe ich bei der lieben Fabienne von FREIKNUSPERN entdeckt.
Ich schaue fast täglich auf Ihre Seite und lasse mich von Ihren leckeren Rezepten inspirieren. 🙂 Bei diesem Rezept habe ich einwenig die Zutaten geändert.
Zum Beispiel anstelle von Mandelmilch verwende ich Wasser, der Ahornsoirup wird durch eine reife Banane ersetzt und bei der Nussmuss kommen eine Handvoll Sonnenblumenkerne dazu. 
Die veganen Choco-Balls sind in wenigen Minuten vorbereitet und sind auch nach ein paar Backminuten fertig. Nach dem backen empfehle ich die Bällchen vollständig auskühlen zu lassen…und erst danach mit frischen Früchten, Kokosmilch, Bananenmilch oder auch mit Joghurt genießen. 

Glutenfreie und vegane Schokoladenbällchen 

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. 
150 g Buchweizenflocken, 120 g gemahlene Mandeln, 50 g Sonnenblumenkerne, 30 g Kakaopulver mit einem Mixstab fein mahlen/pürieren. Danach eine reife Banane mit 100 ml Wasser dazugeben, vermischen und zu einem glatten Teig rühren. 
Aus der Masse mit feuchten Händen kleine Bällchen formen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzten. 

Für ca. 7 Minuten backen, das Blech mit einem Ofenhandschuh schütteln und nochmals für 7 Minuten knusprig backen. 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.