The Marble Bundt Cake | 17.05.2020

Noch nie war es so einfach einen Marmorkuchen zu backen. In nur wenigen Schritten hat man einen saftigen, luftigen und leckeren Marmorkuchen gebacken. Er eignet sich hervorragend zum Frühstück, Kaffee am Nachmittag oder zum Dessert. Die Zutaten sind einfach und trotzdem total gesund und es enthält kein Zucker.
Doch wer es gerne etwas süßer mag kann noch einen Schuss Ahornsirup zum Teig dazugeben.
Ich habe bei meinem Rezept auf die Süße verzichtet, denn die Bananen enthalten schon sehr viel süße, die mir dabei völlig ausreichen. 

Marmorkuchen 
Backofen auf 180 Grad aufheizen.
160g Kokosmehl, 200g Buchweizenmehl, 40g gemahlene Haselnüsse, 2TL Backpulver, 1/2TL Natron zusammen mit den feuchten Zutaten ( die bitte vorher erst zusammen pürieren) wie 2 große reife Bananen, 160g Kokosmilch,  2EL Leinsamen ( die vorher mit 5 TL Wasser für 5 Minuten quellen lassen. ) 2 TL Vanilleextrakt mit einem Handmixer zusammen mischen bis ein etwas flüßiger Teig entsteht. 
Sollte der Teig noch zu dick sein dann einfach etwas mehr Wasser dazu geben. 

Für die Schokoladen-Marmorierung…
100g Zartbitter / Edel Bitter Schokolade mit 2TL etwas Kokosmilch in einem kleinen Topf schmelzen und einpaar Esslöffel des hellen Kuchenteigs dazugeben – umrühren.

Einen Gugelhupf-Kuchenform mit etwas Fett einfetten. 
Zuerst die Hälfte des hellen Kuchenteigs hineingeben. Dann als dritte Schicht den Schokoladen Teig dazu geben und in kreisenden Bewegungen in den Teig einarbeiten. Zum Schluss den Rest Teig hinzugeben. 
Für ca. 40 Minuten bei 180 Grad backen. 

Sobald der Kuchen fertig abgekühlt ist – aus der Form stützen und mit noch mehr geschmolzener Schokolade und Kokoschips garnieren und genießen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.