Soft Zucchini-Chocolate Cake | 28.09.2020


Zucchini gehört zu den kalorienarmen, vitaminreichen und leicht verdaulichen Gemüsesorten. Dazu schmeckt die Zucchini sehr neutral und lässt sich deshalb so gut mit allerlei kombinieren.
Ob roh, gegart oder wie hier gebacken – die Zucchini ist ein Geschmackswunder! 
Ich habe dieses Mal selbst versucht etwas besonderes und einfaches zu backen.
Und so entstand mein erster Zucchini-Chocolate Cake – ganz ohne Zucker, Eier und Weizenmehl. 

Zucchini-Chocolate Cake 
Backofen auf 180 Grad vorheizen. 
1 reife Banane mit 200 ml Wasser pürieren. 2 TL Zimt, 2 TL Backpulver, 4 EL Flohsamenschalen, 1 TL Natron, 1 TL Vanille und eine Priese Salz dazu geben und miteinander verrühren. 
Eine große Zucchini ( 400g ) fein raspeln zu der Bananenmasse zufügen und mit 150g Buchweizenmehl und 100g geschmolzener Zartbitterschokolade einwenig pürieren ( doch die Masse sollte nicht zu fein püriert werden, man darf noch einige der geraspelten Zucchini sehen ) 

Den Teig auf einem mit Backpapier belegtem Backblech gleichmässig verteilen und bei 180 Grad ca. 45 Minuten backen. 

In der Zwischenzeit kann man die Creme vorbereiten. 
Dazu 300g Kartoffeln schälen und weich kochen. Die weichen Kartoffeln abgießen mit 150 ml Kokosmilch und 80g gerösteten Kokospaspeln mit einem Mixer fein pürieren. 
Für die Festigkeit der Masse
benötigt man noch 0,5 TL Guarkenmehl und 5 EL Wasser.
Das Wasser vorher etwas erwärmen und darin das Guarkenmehl auflösen und sofort in die Creme geben. 

Sobald der Kuchenboden fertig gebacken und abgekühlt ist – so kann man die Creme gleichmässig verteilen und für ca. 1 Stunde im Kühlschrank aufbewahren. 

Danach mit noch mehr Kokosraspeln und knuspriger Granola genießen. 

<3 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.